Startseite Business Focus Leadership Thema der Woche: Stress macht gl├╝cklich ­čśë

Leadership Thema der Woche: Stress macht gl├╝cklich ­čśë

von Tanja Larisch

Ich habe eine gute Nachricht f├╝r euch: Wir k├Ânnen Stress dazu nutzen, schneller, leistungsf├Ąhiger und gl├╝cklicher zu sein. Psychologen haben entdeckt, dass wir Stress zum Positiven verwandeln k├Ânnen, indem wir eine positive Herangehensweise verfolgen und einige Tipps beherzigen:

  • Das Positive sehen: Mache dir bewusst, dass es dein Leben ist und dass du die Kontrolle ├╝ber die Situation hast. Es liegt also an dir, wie du mit dem Stress umgehst und ob du ihn als positiv wahrnimmst anstatt in Panik oder Starre zu verfallen.
  • Motivation herausziehen: Wenn wir gestresst sind, schl├Ągt unser Herz schneller, wir atmen h├Ąufiger ÔÇô unser K├Ârper stellt uns mehr Energie zur Verf├╝gung, um die Situation zu l├Âsen. Diese mobilisierte Energie k├Ânnen wir nutzen, um schneller und leistungsf├Ąhiger zu sein
  • Dar├╝ber reden: Bei Stress haben wir das Bed├╝rfnis, uns mit anderen auszutauschen. Hierf├╝r sorgt das Hormon Oxytocin, das unser Herz vor den Stressauswirkungen sch├╝tzt. H├Ârt also auf euer Bed├╝rfnis und tauscht euch mit Kollegen, Freunden und Familie aus.
  • Auszeit: G├Ânne dir in stressigen Zeiten zwischendurch eine Pause und gehe eine Runde spazieren, mache eine Kaffee- oder Teepause oder triff dich mit einem Kollegen. Das hilft, um Themen mit Distanz zu betrachten und vielleicht auf ganz neue L├Âsungen zu kommen.
  • Reflektion: Wenn du die stressige Situation gemeistert hast, kann es sein, dass sie dir nicht aus dem Kopf geht. Das ist ok, du kannst auch stolz auf das Geleistete sein. Sorge aber daf├╝r, dass du nicht nur ├╝ber das Negative nachdenkst. Denn auch aus negativen oder unangenehmen Situationen kannst du lernen. Es bringt allerdings nichts, wenn die Gedanken immer wieder kreisen.
  • Chance: Mache dir bewusst, dass Stress am Arbeitsplatz immer wieder vorkommen wird und es zum Alltag geh├Ârt. Doch ohne diese stressigen Phasen w├Ąre es auch ganz sch├Ân langweilig. ├ťberlege dir also bei der n├Ąchsten M├Âglichkeit, ob du ein spannendes, aber komplexes Thema annimmst oder ablehnst. Bietet dir das Projekt die Chance, dich weiterzuentwickeln und zu wachsen? Kannst du etwas daraus ziehen? Sei dir bewusst, dass du alles selbst in der Hand hast, um mit Stress umzugehen. Denn Stress ist auch eine Frage deiner Perspektive ­čśë

Das k├Ânnte dir auch gefallen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

* Mit der Nutzung dieses Formulars erkl├Ąren Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden.